home <

SYMPOSIUM 3 - Gerd Schneider und der Schatten Arnold Schönbergs
staatsbankberlin | 2003

OBERHAUSENDÄMMERUNG
Zentrum Altenberg Oberhausen |2003

Zweimal pierrot lunaire op.21 von Arnold Schönberg

Rezitation: Mathias Max Herrmann

Ensemble TRA I TEMPI
Flöte und Piccolo: Evelin Degen
Klarinette und Bass-Klarinette: Winfried Rager
Violine: Angela Jaffé
Viola: Christiane Veltman
Violoncello: Barbara Degener
Klavier: Iva Sokolov
Musikalische Leitung: Michael Veltman

Ältere Frau: Marlies Wilken
Junge Frau: Ina Kwiatkowski
Mann: Robby Schlesiger

Regie und Ausstattung: Klaus Noack
Produktion: Eva-Karen Tittmann
Technische Leitung und Bühnenbau: Klaus Herrmann
Lichtdesign: Gerald Rabe
Regieassistenz: Aline Scheffel
Bühnenbau: Paul Beims

Leitung: Mathias Max Herrmann

Symposium und Konzert

Mit

Prof. Manfred Bierwisch, Linguist (Berlin)
Klaus Herrmann, Fotograf (Oberhausen)
Dr. Beate Kutschke, Musikwissenschaftlerin (Berlin)
Dr. Steffen A. Schmidt, Musikwissenschaftler (Berlin)
Dr. Eleonore Schneider, Psychologin (Braunschweig)
Kurt Schwaen, Komponist (1909 - 2007)
der Berliner Architektengruppe ifau
und vielen anderen



Gefördert den Hauptstadtkulturfonds, die Stadt Oberhausen und das Kulturbüro NRW.
Eine Zusammenarbeit mit der staatsbankberlin 2003.
Eine Produktion der Gerd Schneider Gesellschaft


>>back